W wie Wollrock und Wollloop

W wie Wollrock und Wollloop

diy wollrock (3)

Habt ihr von der Aktion „12 Letters of Handmade Fashion“ gehört? Die Aktion, die von Laura von Tagträumerin, Ani von Kopfstücke und Selmin von Tweed and Greet organisiert wird, soll inspirieren, motivieren und ein Jahr voller handgemachter Unikate bringen.So wird jeden Monat von einer anderen Gastgeberin ein Buchstabe gezogen, zu dem alle dann den ganzen Monat etwas nähen. Infos dazu findet ihr  hier. Im Januar wurde von der Buchstabe W gezogen und dieser Wollrock passt doch ideal zu W und zum Januar, oder?

Ich sehne mich schon lange nach einem kuscheligen Wollrock, der trotzdem schick für außerhaus ist.

Im meinem (Stoff-)schrank lag seit mehreren Jahren dieser alte Wollrock meiner Mutter:

diy wollrock (1)

zu lang, zu weit, zu groß und von der Passform auch nicht nach meinem Geschmack. Aber so schön weich und so tolle Farben! Also ran ans Upcycling.

Ein UFO-Projekt, welches ich Anfang des Monats endlich fertig gestellt habe:

Eins meiner DIY-Ziele dieses Jahres ist, sämtliche UFO-Prjekte (=unfertige Objekte) zu beenden. Puh, da wartet ganz schön viel Arbeit auf mich. Muriel von Nahtzugabe5cm läd dazu passend zum UFO-Projekt-Abbau ein!

diy wollrock (5)

Am zweiten Januarwochenende war es dann so weit: ich kam gerade von vier Orte mit lieben Menschen in zweieinhalb Wochen zurück und war abends zum Abendessen bei einer Freundin eingeladen und hatte nichts anzuziehen: Ja, nichts, schlichtes, elegantes, warmes, sauberes halt 😉 Außerdem war ich Nähmaschinenabstinent. Meine Maschine war auf Grund von Reparatur und Studium lange nicht genutzt worden. Also ran an die Maschine und ran an den alten Rock.

Nach dem Abschneiden des Rocksaumes kam mir die spontane Idee, die offene Seite des übringen Stoffes umzunähen und hatte so einen zum Wollrock passenden Wollloop. Ich war eh auf der Suche nach einem braunen Schal. Den Wollloop trage ich nun oft zu meinem grauen Pulli oder einem braunem Shirt. Perfekt. Und kein Müll.

wollloop diy

Aus eins mach‘ zwei:

wollrock und wollloop diy

Bei dem Rock habe ich den schon vorhandenen Reißverschluss behalten und habe versucht freihand die Passform anzupassen. Nicht so geschickt gewesen, da es jetzt leider eine Beule am Reißverschluss gibt, aber da ich ja immer ein Shirt drüber trage, fällt es im Normalfall nicht so sehr auf…

diy wollrock (2)

Weit genug zum Radfahren ist er übrings auch. Mehrfach getestet!

Nachträglich bei alttrifftneu verlinkt!

Print Friendly, PDF & Email

, , ,

2 Responses to W wie Wollrock und Wollloop

  1. Friemellinchen 26. Januar 2016 at 19:16 #

    Die 2 Teilchen hast du prima hinbekommen .Finde die Idee mit dem Loop toll…ich schmeisse auch ungern Reste weg und hebe fast alles auf .Bis jetzt konnte ich auch immer eine Verwendung dafür finden.
    Herzliche Grüße
    Friemellinchen

    • maria 26. Januar 2016 at 19:47 #

      ich sammel solche Reste dann gerne in meiner Resteschublade, aber die ist schon voll und elastische Stoffe in der Größe verbrauche ich dann doch zu selten. So kam der Loop genau richtig 🙂
      Er ist vorallem auch so kuschelig warm.

      Liebe Grüße zurück
      Mary

Schreibe einen Kommentar