Fuchs T-Shirt

Fuchs T-Shirt

Nach einem Jahr Fuchspause läute ich heute wieder zum Verfuchsten Montag ein! Ich habe noch soo viele DIY-Ideen rund um den Fuchs und habe nun hoffentlich mehr Zeit und Muse sie auch umzusetzen.

Heute zeige ich euch ein Ergebnis von dem Siebdruckworkshop bei Haend Meid in Graz vorletztes Wochenende.

shirt-fuchs-siebdruck-diy-1

Als ich bei Gabi von madewithbluemchen  von haend meid gelesen habe, wollte ich unbedingt hin. Ich ziehe ja an die Grenze von Österreich. Ups, Graz liegt wohl total am davon am weitesten entferntester Ort in Österreich. Fast 600 km einfach. Mist. Ohne einen Tag Urlaub zu weit. Tja, welch ein Zufall, der Montag war dann ein/der deutscher Feiertag. Also schnell angemeldet. Darauf hingefiebert. Krank geworden. Abgesagt. Wieder fast gesund geworden, wieder zugesagt und schnell meine sieben Sachen gepackt. Schnell einfach drei Unistoffe eingepackt, ein paar UFOs und ein fleckiges T-Shirt. Gedanken bezüglich Siebdruckschablonenideen habe ich mir allerdings keine gemacht. Untypisch. Vor Ort dann nach der Einführung, ja, wer schon eine Schablone hat, der kann da drüben schon anfangen und die anderen dürfen hier ihre Schablonen schneiden. Alle bis auf drei incl. mir gingen schon zum drucken. Ups. War ich wirklich so unvorbereitet? Mh, dann sitzt man da und soll kreativ werden. Was zeichnen und dann ausschneiden. Tja, Baum, Eule oder Fuchs dachte ich mir. Nu, warum nicht irgendwie alles auf einmal?

 siebdruck-fuchs-diy-2

Irgendwann kam das hier raus. Ein Gedankenknoten musste noch gelöst werden, was ich denn jetzt genau ausschneiden sollte (ich wollte eigentlich die dunklen Stoffe als Hintergrund haben und die Figuren hell drucken. Aber dann hätte ich taussend Stege mehr gebraucht und das wäre doof, also doch so ausgeschnitten (meine Feinmotorik mit Cuttermesser war im Vergleich meiner Nachbarinnen erbärmlich, daher bekamen die Tiere kein zerstaustes Fell/Gefieder). shirt-fuchs-siebdruck-diy-4

Das Ganze wurde dann auf ein spezielles Siebdrucksieb geklebt und dann in einem relativ flotten Verfahren bedruckt. Und weil ich so spontan bin wurde aus meinem T-Shirt mit Fleck ein T-Shirt mit dem coolsten Print!

 siebdruck-fuchs-diy-1

Man bedenke, dass ich fast nie T-Shirts mit Prints getragen habe – eigentlich fast nur unifarbene, einfache. Und dieses t-Shirt ist auch noch mein einziges in grün! Ein Grund mehr es wieder Ausgehfein zu machen und ich finde dafür so ein Druck ziemlich geeignet – insbesondere so ein großflächiger!

shirt-fuchs-siebdruck-diy-3

Die Fotos sind genauso wie die von dem petrolnen Cardigan Alegra auf dem Heimweg von Österreich entstanden: oben einmal in Rosenheim und die anderen zwei irgendwo ein paar Kilometer nach Rosenheim auf der Weide (ich habe doch tatsächlich das Bergpanorama weggeschnitten – dachte, es sollten nicht alle so Landschaftsbilder werden). Achja, der Cardigan ist auch noch beim Haend meid entstanden und im vorletzten Beitrag vorgestellt.

shirt-fuchs-siebdruck-diy-2

Die Horizontlinie war nicht unbedingt gewollt, aber stört mich auch nicht sonderlich – das Werbeblättle, welches ich in das T-Shirt reingelegt habe, hatte genau an der Stelle einen Knick…

Und da ich ein nicht mehr getragenes T-Shirt (wegen nicht mehr auswaschbaren Fleck) wieder tragbar gemacht habe, passt der Beitrag auch zu EiNab (einfach.nachhaltig.besser.leben) – finde ich.

Und einen lieben Dank an die Gabi an dieser Stelle noch für die zwei Fotos mit mir beim konzentrierten Schaffen! Vorbeischauen bei ihr lohnt sich übrigens, sie wird heute (oder die Tage) auch noch einen Blogbeitrag zum Siebdruck onlinestellen!

Print Friendly, PDF & Email

, , , , , , ,

3 Responses to Fuchs T-Shirt

  1. Maria 12. Oktober 2016 at 19:23 #

    Hallo Maria!

    Wirklich eine tolle Möglichkeit ein fleckiges T-Shirt zu retten und sogar noch aufzuwerten! Danke fürs Verlinken zu EiNaB!

    Wie schön, dass Du es doch noch nach Graz geschafft hast.

    lg
    Maria

  2. made with Blümchen 13. Oktober 2016 at 6:37 #

    Servus Maria, dein Shirt ist wirklich toll geworden! Beim Drucken war mir gar nicht klar, wie groß das Motiv wirklich ist, aber es passt sehr gut. lg, Gabi (die schon den dritten Tag krank im Bett liegt)

    • Maria 13. Oktober 2016 at 13:56 #

      ja, beim Schneiden hab ich die Größe auch irgendwie nicht so sehr beachtet. Als ich dann einen Taschenschnitt draufgelegt habe, hab ich geschluckt, weils nicht mehr ganz draufpasst…menno. und der zweite Fuchs (den du ja auch hast) ist auch schon wieder so groß geworden…weiß noch nicht so recht, was ich damit anstellen werde…ich hätte mehr T-Shirts mitnehmen sollen!

      Dir eine gute und baldige Besserung (gemeine Erkältungszeit),
      liebe Grüße,

      Maria

Schreibe einen Kommentar