Nähecke

Nähecke

Nun bin ich seit vielen Wochen in Rom und was vermisse ich außer meine lieben Freunde noch? Mein Hobby! Meine Nähecke!

Da ich in Freiburg bis jetzt leider nur in einem Zimmerchen im Studentenwohnheim wohne, ist es nur eine Ecke, die aber vom Bett abgesehen, am meisten Platz in meinem Zimmer beansprucht.

Die wollte ich schon immer einmal hier vorstellen, daher habe ich sie vor dem Zusammenpacken noch einmal für euch fotografiert:

   naehecke-13

Man sieht links meine Schublade mit den großen Schnittbögen, rechts fünf Schubladen nur mit Nähsachen, dahinter noch ein Regal mit den meisten meiner Stoffe. Bügelbrett wird auf Bedarf aufgebaut, war aber zur Adventszeit im Dauereinsatz. Das Bett wird dann auch als Ablagefläche und zum Zusammensuchen der verschiedenen Stoffe genutzt; Die große A1 Schneidematte liegt auf dem Schreibtisch oder auf dem Boden, ansonsten wird sie bei Nichtgebrauch hinter die Kommode gestellt.

Meine Schnittmusteraufbewahrung:

schnittmusteraufbewahrungIn der Schublade die großen Schnittmuster, mit einer Stecknadel die zusammengehörigen Teile geheftet

schnittmusteraufbewahrung (2)Im Regal stehend die restlichen, vorallem kleineren Schnittmuster, aber auch Anleitungen und Schablonen

schnittmusteraufbewahrung (3)  schnittmusteraufbewahrung (1)Im Ordner sind sie nach Kategorien geordnet

Zurück zum Schreibtisch:

naehecke-12

naehecke-3

Meine geliebte JANOME 1580LX, mit der ich die letzten zwei Jahre noch nie groß Probleme hatte

naehecke-2

eine kleine Pinnwand, die mein Zettelchaos ordnet, ein Nagel an der Wand für das Patchworklineal und den Rollschneider; mein Nähkästchen im Hintergrund, meine Garnbox und Co, mein Schubladenregälchen für das ganze Kleinzeug und mein selbstgebauter Tabe- und Bandhalter

naehecke-4

Schubladenregälchen, welches ich einfach so toll süß fand vom Schwedenriesen, farbigpassend zum Nähkästchen gemacht und mit Tafelfarbe bestrichenen Schubladen; allerdings hat normale Kreide bzw. Kreidemalstifte nicht so gut gehalten (leicht verschmiert), sodass ich mir einen flüssigen Kreidestift aus dem Bastelladen geleistet habe, der auch in der Gastronomie genutzt wird.

naehecke-5

Eine alte Dose meiner verstorbenen Großmutter, sie hatte ihre Knopfsammlung darin verstaut, ich habe nun den Hauptteil meiner Nähgarns hierdrinnen. Kleine geerbte Stecknadelbox, deren Deckel aber gerne für meine gerade gebrauchten Nähfüße missbraucht wird und eine Dose voller Wonderclips, die besonders für dicke Schichten sehr praktisch sind.

nadelmaeppchen

Und mein 2011 genähtes Nadelkissen (ich Doofi habe die Nase falschherum aufgenäht; das Schnittmuster dafür gibt’s übrings unter diesem Link)

nahekaestchen-diy-1

Ich wollte auch schon immer ein Nähkästchen haben, wie meine Mutter. Ihres ist größer als meins, aber dann doch fast zu groß. Ich hatte als Kind ein ganz kleines mit einem Fach und zwei Klappen, aber das war mir nun wirklich schon seit Jahren zu klein.

nahekaestchen-diy-3

Aus dem alten Nähzimmer meiner Großmutter bekam ich dann dieses Kästchen in der perfekten Größe; etwas kaputt und bisschen schäbisch. Mit ein bisschen Schleifpapier, Farbe und neuen Unterlegscheiben und Schrauben ist es aber nun wunderschön nach meinem Geschmack (Farbe: blutrot).

nahekaestchen-diy-2

Und in meinen Schubladen:

naehecke-6

Immer gut griffbereit in fünf großen Schubladen:

naehecke-7In der obersten sind Bändersammlungen, geerbte Nähseide, Wendehelfer, leere Spulen und kleine Aufnäher

naehecke-8dadrunter befindet sich mein Billignähgarn, meine Scheren, meine Kam Snapssammlung und das dazugehörige Werkzeug und weitere Zangen (Ösenzange, Metaldruckknopfzange und Gürtellochmacher)

naehecke-9hier drunter befindet sich meine Reißverschlusssammlung (gleiche Größe mit einem Gummi zusammengefasst; die meisten hierfür habe ich als Set günstig von einem Nähflohmarkt bekommen) und sonstige Bänder (Gummi, Spitze, Kordel, Gurtband, ect.)

naehecke-10dann folgt eine Resteschublade zum Wühlen

naehecke-11und eine Fleeceschublade zum Verstärken

Nun ist meine Nähecke auch bei der Linkparty Machtzentrale zu finden, die Linkparty ist übrings sehr bei Langweile oder bei Inspirationssuche für Nähzubehöraufbewahrungstechniken zu empfehlen!

Print Friendly

,

Bisher keine Kommentare. Ändere das!

Schreibe einen Kommentar