thailändische indigo Vorhänge

thailändische indigo Vorhänge

Meine Freundin Alex war letztlich in Thailand. Am letzten Freitag hat sie hier von ihrer Reise mit verschiedenen Stoffarten und Märkte erzählt und unter anderem einen Indigo-Batikstoff gezeigt, in den ich mich via Whatsapp verliebt hatte. Ich hatte sofort meinen Traumschlafzimmervorhang vor Augen und bat sie, mir doch bitte 20 Meter von diesem tollen Stoff zubesorgen.

20 Meter Stoff klingt viel? Nein, so viel ist das gar nicht, da der Stoff nicht mal eine Breite von 45 cm hat. Und diese Wohnung hat ziemlich große Fenster – +/- 1,50 m breit (jedes hat so seine eigne Breite) und über 1,6 m hoch (nun, an mir gemessen, vll sind es 1,7-1,8). Für Boden lang haben mir die 20 Meter leider nicht gereicht, aber das wäre auch mit der Kommode und dem Bett direkt vor dem Fenster zu eng geworden.

Ich habe die vier Ballen jeweils halbiert und immer vier Bahnen zusammengenäht. Offenkantig und die Nahtzugabe einfach umgebügelt.

Oben dran zweimal gefaltet und ein Gardinenband mit zwei Nähten daraufgenäht.

Unten habe ich einen Saum von 7 cm, indem auch ein Bleiband liegt, damit der Vorhang immer schön fällt.

Die Vorhangstange, die Vorhangringe incl. Befestigungshaken sind noch alte von meinen Eltern, die Stangenhalterung ist vor Ort gekauft, da die alten alle nicht tief genug waren für die tiefen Fensterbretter.

Der Vorhang ist aus 100% Baumwolle und hat genau die Dicke, die ich für einen Vorhang wollte: dicht genug, um das meiste Licht abzuschirmen, aber dennoch nicht so dicht, dass gar kein Licht mehr hereinkommt. Ideal zum Schlafen und Aufwachen, denn so sehe ich auch bei geschlossenem Vorhang ob es draußen hell oder dunkel ist. Ich hasse nämlich Rollos und die totale Finsternis. Allerdings erwies es sich als tatsächlich schwer diesen Vorhang im geschlossenen Zustand zu fotografieren. Jedes zugeschaltene Licht verfälschte insbesondere die pistazieneisfarbene Wand – dabei harmoniert des Indigoblau so gut mit dem Pistazieneisgrün. Findest du nicht?

Ich freue mich noch sehr über meinen endlich fertigen Schlafzimmervorhang, denn das Nachbarshauslicht leuchtet häufig die ganze Nacht in unser Zimmer hinein und ab und an möchte ich auch gerne vor dem Sonnenuntergang ins Bett (ohne Schlafbrille). Außerdem verbirgt es den Blick vom Nachbarhaus in unser Bett…

Das ist drin

Schnitt/ Anleitung: logisches Denken 😉

Größe: ehrlich gesagt nie abgemessen, sondern immer hingehängt und abgesteckt

Material:Baumwolle

Werkzeug: Schere, Nähmaschine, Handnadel, Stecknadeln; Bohrer und Schrauber

Kosten: Stoff aus Thailand 60€, blaues Garn 4€, Gardinenband und Bleiband, Stangenhalter 4,5€, Rest aus dem Bestand

Arbeitszeit:Musterabfolge bestimmen, Bügeln, Zuschneiden, Stecken, Nähen, Bügel, Stecken usw… auf mehrere Tage verteilt ca. 8 Stunden

Fazit: Traumvorhang aus tollem Stoff, der prima zu meinem Stil passt und hierzulande Rarität. Halbwegs gerade alles geworden, obwohl die Stoffbahnen nicht gerade waren und ich immer nur pimaldaumen abgesteckt habe 🙂

Dank geht an: die Frauen, die den Stoff so toll gemustert gefärbt haben, Alex mit Partner – meine persönlichen Stoffdealer, meinem Liebsten für das Anbringen der Vorhangstange (klassische Arbeitsteilung) und meiner Mutter für den Sack voller Vorhangsringe ect.

Verlinkt: Da heute Dienstag ist, verlinke ich es auf Dienstagsdinge, Handmadeontuesday und Creadienstag

Nun ist unser Schlafzimmer fast fertig. Das tolle Kopfteil des Bettes aus Klickparkettresten  und die Truhe  habe ich hier ja erst vor kurzem gezeigt. Es fehlen nur noch ein paar taussend Kleinigkeiten, wie die Blumenampel (vielleicht schaffe ich die ja sogar noch heute) direkt neben dem Bett, der alte Schrank (wird am Wochenende von meinem Onkel geliefert), der offene Kleiderschrank (da braucht es noch die Bretter – Zeichnung ist schon vollständig), Vorhang für den offenen Kleiderschrank, feiner Vorhang fürs Fenster (Tagessichtschutz) und um das Schlafeck vom restlichen Raum abzutrennen, die Türschwelle zum Bad, eine Überarbeitung der zwei Türen und einen Wandbehang, um das nicht so schöne Anschürreck im Sommer zuverstecken.

Noch mein Lieblingsmuster von der rechten Seite:

Mein Fotomodell wollte leider nicht so chillig auf dem Bett liegen (er war das erste Mal im Schlafzimmer, als das Bett noch im Wohnzimmer stand, lag er häufig darauf) und auf dem Boden macht er einfach nicht so einen kuscheligen Eindruck…

 

Print Friendly, PDF & Email

, , , ,

2 Responses to thailändische indigo Vorhänge

  1. made with Blümchen 5. Juli 2017 at 7:06 #

    Der Stoff ist sooooooo schön! Total schön. Superschön. Unglaublich schön. (Hat man jetzt bemerkt, dass er mir unheimlich gut gefällt?) lg, Gabi

    • Maria 7. Juli 2017 at 19:00 #

      😀 da geht’s dir so wie mir 😀 Ich kann mich an dem Stoff auch nicht sattsehen <3
      Liebe Grüße zurück,
      Maria

Schreibe einen Kommentar