grüne Arenite Pants aus Leinen

grüne Arenite Pants aus Leinen

Das erste fertige Projekt meiner want-to-sew-Liste dieses Jahr:

Vor knapp 10 Monaten habe ich mich für mehr Nähinspiration doch bei Instagram angemeldet und fand sehr bald eine ziemlich coole Schnittentwicklerin: sewliberated. Gypsystil, alternativ und viel Leinen – ein Traum an Kleidungsschnitten. Aber ich hatte ja noch genügend andere Projekte bzw. gar keinen passenden Stoff da hatte.

Dann waren wir zum Jahreswechsel in Wien und dort gab es so einen tollen Stoffladen: von außen sah er so klein aus und innen war er so unglaublich rießig. Allerdings waren die Leinenstoffe in der Abstellkammer und die Verkäuferin entschuldigte sich für die kleine Auswahl: 8 verschiedene Grüntöne in unterschiedlicher Dicke – echt kleine Auswahl. Da nahm ich drei grüne Leinenstoffe u.a. natürlich mit. Allerdings wurden mir die großen Mengen, die …. für die arenitepants empfielt, abgeschwatzt und nach dem Vermessen bekam ich je 1,4 m mit. Das reicht vielleicht für eine normalgeschnittene Leinenhose, aber nicht für die arenite pants von sewliberated!

Damit das Schnittmuster irgendwie Platz auf dem Stoff fand, kürzte ich es um 4 cm (ich war bisher für alle Schnittmuster zu kurz und kürze normalerweise schnell mehr als 4 cm) und verschmälerte die Seitentaschen nach dem Patternhack von Seemannsgarn. Den Bund habe ich leicht gestückelt. Die Innenseite der Tasche habe ich aus Stoffmangel einfach aus einem schönen grünen Baumwollstoff zugeschnitten – kleines, leuchtendes Detail.

Den tollsten Glücksgriff machte ich mit der Nähseide: meine verstorbene Großmutter hatte genau das passende graugrün in ihrem Vorrat. Es sah so beigegrau aus, aber ist unsichtbar auf dem dicken Leinen. Als die Rolle dann kurz vorm Absteppen am Ende zu Ende ging, konnte ich mein Glück nicht fassen: es gab tatsächlich das gleiche Garn noch einmal.

Neu gelernt habe ich die Kappnaht und das Nähen im Nähschatten.

Den Gummi im Bund musste ich mehrmals rausnehmen und kürzen: am Ende hatte ich eine Gummilänge von 73 cm, welche sich 2,5 cm überlappte. Wesentlich weniger als im Schnittmuster empfohlen und das obwohl meine Hose durch die Kürze auf der Hüfte statt in der Taille sitzt. Ich schätze das liegt am Gummi – sobald der abgesteppt wird, ist er sehr locker… aber noch ein zweites Mal die zwei langen Absteppnähte auftrennen mag ich gerade nicht mehr…

Achja, einen Luxus habe ich mir zu meinem Geburtstag im Januar gegönnt: neben etlichen Schnittmuster-Ebooks habe ich mir online alle Schnitte auf A0 bestellt – so entspannt und kein Geklebe mehr…

  

spontanes Fotoshooting im Wohnzimmer passend zum #stayathome! natürlich nicht aufgeräumt, frisiert oder irgendwie auf den Hintergrund geachtet…

Das ist drin

Schnitt/ Anleitung: arenitepants von sewliberated

Größe: US 10 (40 in D)

Änderungen: wegen Stoffmangel 4cm gekürzt und Seitenteile verschmälert (Patternhack von Seemannsgarn)

Material: 1,4 m dickes Leinen & kleines Reststück Baumwolle (Tascheninnenfutter) & <1,2 m Gummi (4 cm breit)

Werkzeug: Schere, Nähmaschine, Auftrenner, ect.

Kosten: Schnittmuster: 13,23 € (zwei Mal genutzt, also theoretisch 6,61 €) & 2 Ausdrücke A0 (incl. Versand):6,38 €(zwei Mal genutzt, also theoretisch 3,19 €), Stoff: ich weiß es nicht mehr genau, zw. 16-25€, Gummiband: ca. 2€

Arbeitszeit: immer mal wieder, mal mehr mal weniger konzentriert, aber zügig innerhalb einer Woche

Fazit: Der Schnitt hat seinen Reiz, aber wohl eher mit etwas leichteren Stoffen und in mindestens einer Größe kleiner. Nun habe ich halt eine Chillhose – wie weit sie ausgehtauglich ist, muss ich erst noch testen – nach Corona.

Diese Bilder sind heute nach der Arbeit auf dem Heimweg entstanden, so habe ich vom vielen Sitzen heute auch hinten hässliche Sitzfalten, aber heute morgen war es mir einfach noch viel zu kalt… der Cardigan auf den Bilder ist meine weinrote Alegra, die ich oft und gerne trage.

Verlinkt bei Du für dich am Donnerstag , The Creative Lovers  und Froh&Kreativ

Print Friendly, PDF & Email

, , , ,

4 Responses to grüne Arenite Pants aus Leinen

  1. made with Blümchen 28. April 2020 at 17:09 #

    Ach wie gut, dass sich durch Deine Änderungen die Schnittteile doch noch aus dem Stoff ausgegangen sind! Bequem sieht sie aus, Deine Hose, und Leinen liebe ich sehr! Weiterhin viel Freude mit dem neuen Stück! Liebe Grüße, Gabi

    • Maria 28. Mai 2020 at 9:54 #

      dankeschön 🙂
      ich trage sie wirklich oft, ich glaub, ich brauch noch eine zweite aus Leinen 😀
      Liebe Grüße zurück

  2. Ein-kleiner- Blog 14. Mai 2020 at 12:25 #

    Das ist eine schöne Anleitung und die Pants stehen dir gut.
    LG Elke

Schreibe einen Kommentar zu made with Blümchen Klicke hier um Antwort zu löschen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.