Wandbild Fuchs

Wandbild Fuchs

Fuchs Masking tape

Besonders in dem DIY-Bereich sind geometrische Formen, die durch die Schlichtheit ihrer Kanten auffallen, momentan stark im Trend. Auf vielen Blogs findet man dazu DIY-Anleitungen. Auf DaWanda gibt es Massen an Produkten zu kaufen. Aber auch auf der Straße sieht man diese Formen, besonders gerne die Diamantenform auf vielen T-Shirts, Schals und Schmuck.

Seit wenigen Jahren sind auch die ursprünglich aus Japan stammenden Masking Tapes in Deutschland zu finden. Bunte, häufig mit Streumustern versehene Klebebänder, meist in der Breite von Tesafilm, manche schmaler. Inzwischen auch immer wieder bei Discounter im Angebot.

Ich habe meine ersten zwei Rollen Masking Tapes bei meinem Wochenendetrip in Hamburg gekauft und damit gleich die Hülle meines Handys, welches so gerne aus der Hosentasche rutscht, beklebt. Sah anfangs cool aus, aber relativ bald nicht mehr schön. Ein Antirutscheffekt hatte es allerdings schon.

Nett sind diese Klebebänder für Geschenke oder Briefe. Ob man es braucht? Nicht unbedingt, aber nett ist es und „erwachsener“ als die alten Sticker aus Kindheitstage (btw: ich habe ja immer noch meine zwei Stickeralben von damals…ja, ich habe es geliebt Sticker zu tauschen. Ob heutzutage jemand mit mir Maskig Tapes tauschen möchte? Mh, weiß nicht…).

masking tape diy

Nunja, zurück zu meiner Wand: da zieht man wieder in seine alten vier Wände ein und irgendwie rentiert es sich nich so doll neue Bilder für diese drei Monate entwickeln zu lassen, aber die Wände leer lassen? Nein! So ein Blick nach rechts auf meine Tapes, Blick in mein Ideenfundus meines Gehirns: fuchsige Zeiten werden das hier!

Also schnell eine Skizze auf Papier, wie man mit wenigen Ecken ohne Kurven einen Fuchs skizziert:diy masking tape

Nur die Augen habe ich Kreisrund mit der Schere geschnitten. Bei der Schrift brauche ich noch Übung, aber es muss nicht immer so perfekt alles in der Mitte sein! Basta!

Das coole dadran ist: man kann diesen Fuchs auch in gigantisch groß nun auf die Wand  machen. Oder auch ganz winzig klein…und man kann das Tape ohne Probleme oder Rückstände im Normalfall von der Wand oder Schranktür wieder lösen.

Und wer kein Tape hat, aber in Freiburg wohnt: ich brauche nicht so viel Tape: ich gebe mit Freude ein Paar Meter dieser Klebebänder her! Vom Nicht-Benutzt-Werden werden die ja auch nicht besser!

Eine schöne kreative Woche wünsche ich euch <3

 

Achja, wer es noch nicht weiß: Montags findet hier nun ein Jahr lang der verfuchste Montag statt, mit verschiedenen DIY-Projekt rund um den Fuchs! Mehr Infos unter: Verfuchster Montag

Print Friendly

, , , , , ,

One Response to Wandbild Fuchs

  1. sommerkind 9. November 2014 at 16:40 #

    Ich tuasch kein Masking-Tape, aber mein Stickeralbum hab ich auch noch 😀

Schreibe einen Kommentar