Schoko-Cakepops

Schoko-Cakepops

Da diese Torte einfach zu groß  und zu viel war, aber ich Lust hatte, etwas zu backen, habe ich einfach die Torte in Cakepops brutal umgeformt und bin jetzt glücklich. Schauen jetzt nicht so tolle aus, aber hey, meine dritte Runde Cakepops und die war ganz easy.

 

Wie das geht:

1. Die Blaubeertorte in ihre Bestandteile aufgeteilt: Biskuit, Sahne, Sahne mit Blaubeeren, Schokosahne

2. Biskuit verkleinert (mit den Händen) in einer Schüssel

Cakepops

3. Ein Teil des Biskuits mit der Sahne verkneten

Cakepops

4. Einen andren Teil mit Der Blaubeersahne

Cakepops

5. Den letzten Teil mit der Schokosahne und bisschen Blaubeersahne vermischen

Cakepops

–>nicht zu babbig, lieber weniger Sahne

6. aus den neuen Teigen Kugeln oder sonstiges formen und kalt stellen

Cakepops

7. Kuvertüre im Wasserbad erhitzen

8. Die Stängel (meine waren aus einem Ketten-Schnellimbiss-Cafe mitgenommen…, kann man aber auch für viel Geld kaufen in vers. Ausführungen) kurz in die Schokolade tunken (nur die oberen 3cm) und nun damit in eine Kugel stecken. Kühlstellen. [Das macht man, damit die Kugeln nicht runterrutschen, wie es mir bei meinem ersten Versuch im Sommer passiert ist.]

Cakepops

9. Die Kugeln in Schokolade tunken und mit irgendetwas bestreuen oder mit vers. farbigen Schokoladen experimentieren. Alles ist möglich.

Cakepops

10. Abkühlen lassen.

11. Verschenken oder selbser essen!

Cakepops

Achja, ich hab da aus ner Papschachtel mir nen Ständer gebastelt (fertige Ständer sind im Internet für viel Geld auch zu kaufen). Hab da schon allerlei verschiedene gemacht, der heute, war ganz gut:

Cakepopständer

 

Fotos von meinem letzten Cakepoexperiment im September:

Cakepops

geliebte grüne Schokolade aus der USA

Katzencakepop

Katzen (Handgeformt) und Teddybärs (Ausstechform)

Eulencakepops

Eulen

Cakepops

und eingepackt zum Verschenken:

Cakepops

 

Print Friendly, PDF & Email
error

Rezeptbewertung

  • (0 /5)
  • 0 ratings