Pesto alla genovese

Pesto alla genovese

Pesto habe ich natürlich nicht erst in Rom kennengelernt, sondern auch schon gerne davor gegessen und auch mehrmals selbst gemacht. Heute habe ich es aber das erste Mal aus Basilikum aus dem eigenen Garten gemacht. Und einfach nur, weil man mir gesagt hat, ich soll den Basilikum vom Bühlen abhalten und gut abernten. Also gab es bei uns ein frisches Pesto aus sizilianischen und Genoveser Basilikum. Vom Parmesankäsereiben abgesehen geht das auch ganz schnell!

Bei uns gab es dazu ganz klassisch Penne und noch ein bisschen Parmesan oben drauf. Lecker!

pestonudeln rezept

 

Das Ganze ist für den sofortigen Verzehr, ich würde es nicht länger als eine Woche im Kühlschrank mit Öl bedeckt aufheben.

Print Friendly

Rezeptbewertung

  • (0 /5)
  • 0 ratings