Markttasche

Markttasche

Das erste Mal dieses Jahr mit Freude etwas genäht! Seit Weihnachten war ich bis jetzt nur einmal für meine Vorhänge an der Nähmaschine. Ich hatte bis jetzt einfach noch keine Zeit und Muse. Erst war ich vier Monate in Rom, dann kam die Wohnungssuche und der Umzug, dann rückte mein Studium extrem in den Vordergrund. Das wird es auch in den nächsten Monaten noch, aber ich werde mir wieder häufiger ein bisschen Zeit fürs Nähen freischaufeln. Ideen habe ich so viele, Stoffe sind ja auch einige da.

Markttasche Taschenspieler

Nun zur Markttasche: Der Schnitt ist von der Taschenspieler 2 DVD (von Farbenmix), die ich mir für die Kugeltasche gekauft hatte. Bei fabulatoria ist nun ab dieser Woche das „vergessene Taschen-Ebooks Sewing along„, das mir half mich mal aufzuraffen und endlich eine gescheite Einkaufstasche zu nähen! Danke!

Da ich momentan wegen meiner Studiumsschreibphase nur wenig aus dem Haus gehe und durch meinen Umzug auch noch knapp bei Kasse bin und es eh so viel sinnvoller ist, alte Stoffbestände aufzubrauchen, habe ich nur genutzt was da war:

eine alte Leinentischedecke (die ich von Bekannten geschenkbekommen habe, die Flecken und Knickausbleichungen hat),

einen Gurtbandfehlkauf von vor vielen Jahren (das ist für fast alle Taschen viel zu breit und so leuchtend blau habe ich bis jetzt auch noch nicht gebraucht)

einer meiner ersten selbstgekauften Stoffe, der bis jetzt auch noch nie Verwendung gefunden hat (dieser ist jetzt sogar ganz aufgebraucht),

und vorhandenes Fleece.

Markttasche Farbenmix (5)

Vom Futterstoff hatte ich (leider/zum Glück) nur einen halben Meter, sodass es nicht mehr für ein Innenfach gerecht hat. Dafür gibt es ein Band mit Karabiner, um den Schlüssel oder kleinere Taschen zu befestigen.

Markttasche Farbenmix

Genäht war die Markttasche fix, lediglich das Bügel des Fleeces auf den Leinen hat Stunden gedauert. Aber so ist der perfekte Stand entstanden: nicht zu steif, aber dennoch schön griffig.

Markttasche Farbenmix Taschenspieler

Riesig ist die Tasche außerdem, aber das kann man ja eigentlich von den Maßen her vorher wissen. Kann man *zwinker*

Markttasche Farbenmix Taschenspieler

Wenn ich jetzt noch meine Snapzange finde, dann könnte ich die Tasche mit meheren Snaps schließen…farblich passende hätte ich sogar da…

 

Außerdem kommt dieser Post auch zur Taschen und Täschchen Linkparty

nachträglich bei einfach.nachhaltig.besser.leben und bei alttrifftneu verlinkt

Print Friendly

, , , ,

4 Responses to Markttasche

  1. Fabulatoria 13. August 2015 at 13:02 #

    Ich freue mich, dass du meinem Aufruf gefolgt bist :o) Das falsch gekaufte Gurtband passt perfekt für deine Markttasche. Sie ist überhaupt super kombiniert. Einfach klasse, wenn man dafür auf so viele alte Schätze zurückgreifen kann :o)

    Liebe Grüße aus dem Pott, Carmen

    • maria 13. August 2015 at 13:23 #

      Lieben Dank 🙂 Deine Idee ist auch hervorragend.
      Ich habe immer noch 10 ungenähte Taschenschnitte von Farbenmix rumliegen. Aber die Zeit wird diese Woche nicht mehr dafür reichen, ich brauche diese Nächte zum Schlafen 😉
      ich hoffe ich kann an zwei weiteren Wochen mitmachen, Stoffe und Schnitte liegen schon bereits. Das eine ist wohl ein UFO, aber das zählt auch, oder? Bis jetzt nur zugeschnitten und Dekor aufgenäht, eine Tasche kann man noch nicht wirklich erkennen…und nach 1,5 Jahren sollte meine Schnabelina doch endlich mal fertig werden. Vielleicht ja in der letzten Woche…

      Liebe Grüße aus dem Schwarzwald,
      Maria

  2. Maria Widerstand 1. Mai 2017 at 7:58 #

    Hallo Maria!

    Ein sehr gelungenes Upcycling-Projekt finde ich. Die Farben passen voll gut zueinander und das ursprüngliche Muster von der Tischdecke sieht toll aus als Tasche!

    Ich hoffe, sie dient Dir auch heute noch für Deine Einkäufe!

    lg
    Maria

    • Maria 1. Mai 2017 at 10:02 #

      Dankeschön 🙂
      Ja, die Tasche nutze ich inzwischen wieder mehr zum Einkaufen (hatte kurz nach dem Erstellen eine gute Regiogemüse/Obstkiste). Habe sie aber durchgehend auch immer für meine Wäsche genutzt, oder wenn es mal zum Baden/Saunieren ging (als ich noch nicht meine Saunatasche hatte). Sie ist super stabil und fasst einiges.
      Liebe Grüße zurück,
      Maria

Schreibe einen Kommentar