Fuchskuchen

Fuchskuchen

Zum heutigen verfuchsten Montag zeige ich dir, wie man aus einem runden Kuchen ganz einfach einen Fuchs zaubern kann:

Man backe zu erst einen Kuchen in einer einfachen Springform (die Größe ist egal). Bei mir gab es mal wieder einen Kürbiskuchen.

Wenn der Kuchen abgekühlt ist, schneidet man eine Schablone, so ähnlich wie diese hier (DIN-A-4-Blatt hat für meine Größe wunderbar gereicht). Nun legt man die Schablone auf den Kuchen und siebt Puderzucker drüber, sodass die Fellbacken des Fuchses weiß sind (und evtl. auch die Ohren:

Fuchskuchen

Nun kann man eine winzige Menge an Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Im nächsten Schritt nimmt man ein scharfes Messer und schneidet ein bisschen Kuchen zwischen den Ohren heraus: zweimal schräg und einmal so leicht gewölbt. Die inzwischen flüssige Kuvertüre wird nun im letzten Schritt als Nase und als zwei Augen auf den Kuchen gestrichen.

So ähnlich könnte dann auch dein Fuchskuchen aussehen:

Fuchskuchen

 

 

 

Print Friendly

,

One Response to Fuchskuchen

  1. Gundi 11. November 2014 at 16:16 #

    Sehr lecker der Kuchen – ich kanns bestätigen!

Schreibe einen Kommentar